4. Januar 2018

Tigerbox Bluetooth Lautsprecher

Seit einigen Wochen ist unsere Tochter Besitzerin einer Tigerbox.
Link zur Tigerbox bei Amazon

Über einen Beitrag von vater.blog las ich über die Toniebox Link zu Amazon und war ganz beruhigt, dass wir uns für die Tigerbox entschieden haben. Nicht nur ist die Tonibox teurer, auch scheint sie weniger flexibel zu sein.



Einfache Bedienung

Die Tigerbox ist insgesamt sehr einfach zu bedienen. Entweder nutzt man sie als Bluetooth Lautsprecher oder bespielt sie mittels einfacher MicroSD-Karte Link.

Die Tasten sind überschaubar:


  • Ein-Aus
  • Vorwärts
  • Rückwärts
  • Lauter 
  • Leiser
  • Pause / Nerviges Blinken aus

Töchterchen, damals fast 3, konnte das schnell erlernen. Vorm Gewicht ist die Tigerbox leicht und schwer genug zugleich. Nicht zu leicht, dass sie gleich vom Tisch gefegt wird und nicht zu schwer, dass man sie nicht mitnehmen mag.
Der Klang ist super und das Ding kann echt laut sein.


Was uns stört

  • Die Tigerbox startet immer sehr laut, egal was man vorher einstellte.
  • Das anfängliche "Na na nana" nervt etwas ...
  • Das rote Geblinke bei Sprache nervt. Immerhin kann man das aus machen.
  • Mit den SD-Karten ist das so eine Sache.
Die ersten drei Punkte sind geschenkt und Stöhnen auf hohem Niveau.

Wirklicher Kritikpunkt ist gleichzeitig der Vorteil der Tigerbox ist das Nutzen von SD-Karten.

Ordner sind wohl nicht die Stärke oder wir haben da den Bogen noch nicht raus. So richtig nacheinander abspielen tut sie die Tracks wohl nur, wenn man sie sehr alphabetisch umbenennt.

Meine Frau löste das so:

AA.mp3
AB.mp3
AC.mp3

Herzlichen Glückwunsch. Der normale Titel mit 01, 02 vorweg schien nicht geklappt zu haben.


Gut, vielleicht müssen wir uns da nochmal schlau machen. Immerhin sind wir von nichts abhängig, das gute Stück lässt sich via MicroUSB aufladen, also jeder USB-Anschluss oder Android-Ladegerät.



Und:
Bestücken Sie die SD-Karte nur via Windows. Über den Mac geht das theoretisch auch, die Tigerbox kann die dann nicht lesen. Warum auch immer.

Fazit

Alles in allem kann ich eine klare Kaufempfehlung für die Tigerbox geben. Es gibt im Grunde keine Abhängigkeiten. Mit der SD-Karte können Sie das aufspielen, was Sie wollen. Sie können online einen Monat etwas kostenlos nutzen. Raten Sie mal, was wir bisher nicht genutzt haben. :-D

Grad wurde mir gesagt: "Die Tonis kosten ja so viel wie normale Hörspiele auch." Mag sein, dann ist es dennoch nur ein Toni. Eine gekaufte CD kann ich als mp3 auf die SD-Karte spielen, als CD nutzen oder eben weiterverkaufen. Ein Toni ist ein Toni und braucht eine Tonibox. Das ist nicht so unseres.

Link zur Tigerbox bei Amazon
--
Zählpixel VG-Wort