1. August 2015

Vikings Staffel 3 - Spannende Verwirrung

Aktuell schaue ich Folge 9 der dritten Staffel Vikings. Bisher bin ich unsicher, wie mir die Staffel gefällt. Actionreich ist sie schon hin und wieder, strotzt meiner Meinung nach jedoch vor Logikfehlern.


Nun ist Logik bei einer Fantasy zu nennenden Serie sicher ein gewagter Ausdruck, jedoch sind es oft Kleinigkeiten.


Link zur dritten Staffel Vikings


Achtung: Spoiler-Alarm

In den folgenden Texten war ich stets bemüht, möglichst wenig zu verraten. Jedoch nenne ich Beispiele, die kleinere Punkte der Handlung, Nebenplots oder so anreißen. Sie sollten also nicht weiterlesen, wenn Sie diese Hinweise noch nicht haben möchten oder sich selbst einen Eindruck der Serie machen möchten.
  • Aktuell z.B. wird Paris belagert.
    • Anfangs hieß es noch, Paris habe für Monate Vorräte. Nun, in Folge neun, sind die Vorräte knapp.
    • Als der Angriff der Wikinger wirklich losgeht, sieht man panische Bewohner von Paris.
    • Steine werden herangeschleppt
      • Klar, Vorbereitung kannten die Pariser natürlich nicht.
  • Dann sind da Handlungen der Protagonisten, die sich meinem Verständnis entziehen.
    • Eine Mutter lässt ihr Kind allein.
    • Kämpfe werden ohne Rücksicht geführt, was selbst die Wikinger nicht taten und
    • fröhlich betrügt jeder jeden und hintergeht Abmachungen.

    • Kinder rennen einfach so auf zugefrorenes Wasser, Wikingerkinder wussten nicht, dass das gefährlich ist und die Rettung eilt natürlich direkt hinterher, ohne auch nur eine Ahnung zu haben, wo die Kinder hin sein könnten.


  • Ungleiche Verletzungen:
    • Was mich auch oft die Stirn runzeln ließ, waren die Verletzungen:
      • Die Hauptdarsteller erholten sich von schwersten Verletzungen. Das kennen wir auch schon aus Staffel Zwei.
      • Nebenrollen leiden unter einen Steckschuss eines Pfeiles. Oder sterben an Stürzen ins Wasser.
      • Ein Hauptdarsteller hat gleich zwei Pfeile im Rücken, sogar von einer Armbrust. Steht aber nach wenigen Tagen, vermutlich, wieder fit auf den Beinen.
Und so zieht es sich durch alle Folgen. Als Zuschauer fühle ich mich nicht ernst genommen. Klar weiß ich, dass die Handlung Spannungspunkte benötigt. Panik und hektisches heranschleppen von Steinen sieht toll aus. Ist dennoch unlogisch. Was mir sicherlich auch fehlte, gerade bei der Belagerung von Paris, war ein Hinweis auf die Zeit. Ich wusste nie, wie viele Tage nun schon rum waren.


Trotzdem Spannend


Dennoch ist die Staffel natürlich spannend und macht Spaß anzuschauen. Man muss halt nur das Fragezeichen aus dem Gesicht bekommen. Den Flair von den ersten beiden Staffeln hat Staffel drei meiner Meinung nach nicht so ganz. Was jedoch dem Sehspaß wenig Abbruch tut.

Link zur dritten Staffel Vikings


Neue Stimmen

Das die Schauspieler neue Stimmen bekommen haben, ist ärgerlich, jedoch zu verschmerzen.


Ein wenig Geschichte der Wikinger

Ragnar Lodbrok war am Überfall auf das Kloster Lindisfarne beteilig. Der Überfall fand 793 nach Christus statt.
Link zum Wikipedia Artikel Kloster Lindisfarne

Die Belagerung von Paris durch dänische Wikinger fand 885 bis 886 statt. Also über 90 Jahre später. Ragnar hat sich gut gehalten, oder?
Link zum Wikipedia Artikel Belagerung von Paris


Einen Rollo gab es wirklich: Link zum Wikipedia Artikel
Ragnar Lodbrok soll es gegeben haben: Link zum Artikel über Ragnar Lodbrok
Athelstan konnte ich nur als Ort finden.
Eine Lagertha soll es auch gegeben haben: Link zu Lathgartha

Vikings auf DVD / BlueRay

Sie können sich Vikings auch in Silber kaufen. Den Link habe ich hier eingepflegt.


Was kommt in Staffel Vier und Fünf von Vikings?

Wenn ich nun raten sollte, was in den folgenden Staffel kommt, dann vermute ich einen Angriff auf Wessex. Immerhin steht da noch was aus. Eventuell auch noch ein Angriff auf Paris.

Vorstellen könnte ich mir auch, dass die Darsteller nach Amerika segeln. Oder war erst mal die Besiedelung von Island dran?

-- Zählpixel VG-Wort