14. November 2012

Multiboot-DVD erstellen leicht gemacht

Wollten Sie schon immer mal eine Multi-Boot-DVD selbst erstellen? Oder wissen, wie man das macht? Dachten Sie, das ist unendlich schwer und erfordert sehr viel Wissen? Ich auch.

Mich interessierte es verschiedene Linux-Live-Systeme auf eine DVD zu brennen. Wenn Sie den Suchbegriff "Multi-Boot-DVD" bei Google eingeben, finden Sie _diverse_ Möglichkeiten und Programme um so eine Multi-Boot-DVD zu erstellen. Eine komplizierter als das andere, vieles in englisch, das meiste erfordert unheimlich viel Fachwissen. Und vor allem viel komplizierte Arbeit und Konfiguration. Für einen Linux-Laien wie mich keine Alternative.

Über einen Artikel in einer Computerzeitschrift fand ich das Tool XBoot, welches die Möglichkeit bietet schnell, einfach und ohne große Vorkenntnisse eine Multi-Boot-DVD zu brennen.

Die wenig spektakuläre Seite von XBoot finden Sie hier verlinkt. Das Tool laden Sie einfach runter und starten es. Die ISO-Files haben Sie vorher runtergeladen und fügen diese über das Programm ein. Die Reihenfolge der späteren Auswahl-Liste können Sie anpassen. Ist ein Linux nicht in der Liste erwähnt, nehmen Sie einfach ein ähnliches.


Brennen, fertig. Klingt einfach? Ist es auch. Ich hab's schließlich auch geschafft und hatte von dem Thema keine Ahnung, war nur neugierig. Probieren Sie es aus.

Kommentare:

  1. Es scheint aber ein MS-Dos Programm zu sein? Ich suche nach einer Möglichkeit eine Multiboot DVD unter Linux (vorzugsweise Ubuntu) zu erstellen.
    Trotzdem eine gute Arbeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Linux habe ich nur ganz wenig Erfahrung. Wenn ich nach Multiboot Programmen gesucht hatte, kamen viele Möglichkeiten oder Anleitungen, die, soweit ich mich erinnere, auch für Linux waren. Diese waren dann übelst kompliziert. ;-)

      Löschen
  2. Super, genau sowas habe ich schon sehr lange gesucht. Es funzt wirklich genau so einfach wie oben beschrieben. Wer dem Englischen etwas mächtig ist, wird mit dem sehr einfach gehaltenen Tool gut zurecht kommen. Ich konnte es erst gar nicht fassen, dass es so einfach sein kann. Hatte immer wieder so, wie Du schreibst "übelst komplizierte" Versionen, nicht nur für Linux sondern auch für Windows studiert und es dann gelassen . . . . . . .

    Recht herzlichen Dank für Deinen Blogeintrag zu diesem Thema.

    AntwortenLöschen
  3. Und ich danke für deinen Kommentar. Freut mich sehr. :-)
    Ja, einfach muss es sein.

    AntwortenLöschen