16. September 2012

Wiper Rasen-Roboter live in Action

Da gehe ich mal wieder mit meiner Mutter ein wenig in der Heimat spazieren, da sehe ich doch auf einem Grundstück ein kleines graues Teil herumsausen. Ick kieke, staune, wundre mir, uff een mal stet et direkt vor mir: Ein Rasen-Roboter. Mein Technik-Herz macht einen Hüpfer und ich grinse im Kreis. Der Rasen-Roboter fuhr ganz von alleine von einer Seite des Grundstückes zur anderen. Den Rand erkannte er automatisch. Stein als Untergrund war sein Halt, er kehrte um. Bei Sand und größeren Hindernissen genau so. Nach der Umkehr erfolgte ebenso automatisch eine leichte Kursänderung. Cooooool! :-)
So mähte der Rasen-Roboter ganz in Ruhe und nicht laut, den Rasen einfach so vor sich hin. Ein Traum! Kein schieben von Hand von so einem schweren Ungetüm, kein Lärm. Einfach Käffchen in der Hand und zuschauen, wie gearbeitet wird. Hach, wie herrlich! :-) Und die Bewohner des Hauses waren weit und breit nicht zu sehen. Noch toller: Das Teil muss gar nicht beaufsichtigt werden. YES!

Hier der Link zu dem guten Stück.

Und hier ein paar Bilder von dem Teil in Action.

Wiper Rasen-Roboter
Wiper Rasen-Roboter

Wiper Rasen-Roboter
Wiper Rasen-Roboter

Wiper Rasen-Roboter
Wiper Rasen-Roboter

Wiper Rasen-Roboter
Wiper Rasen-Roboter fährt auch an die Rabatten
 Fehlt euch da nicht auch ein Lego- oder Playmobil-Männchen als Fahrer oben drauf? :-)


Wiper Rasen-Roboter fährt auf ein Hinderniss zu
Wiper Rasen-Roboter fährt auf ein Hinderniss zu

Wiper Rasen-Roboter fährt gegen ein Hindernis...
Wiper Rasen-Roboter fährt gegen ein Hindernis...

Wiper Rasen-Roboter ... und kehrt automatisch um.
Wiper Rasen-Roboter ... und kehrt automatisch um.
Hier nochmal der Link zu dem guten Stück

Über den Autor:

Peter Lüders ist als freier IT-Trainer/ EDV-Dozent in Hamburg und Schleswig-Holstein tätig.